Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger liegt mir besonders am Herzen.

Grundlage dafür ist vor allem eine ausreichende Information. Das funktioniert schon im Rat viel zu oft nicht gut, aber heute gab es wieder einen Bericht, dass zum Beispiel Eltern nicht wussten, dass ein Spielplatz abgebaut wird. Ich finde, dass bei solchen lokalen Geschehnissen klassische Aushänge, Flyer in Briefkästen und auch die örtlichen Vereine zur Informationsverbreitung genutzt werden müssen.
 
Wir müssen aber auch Strukturen schaffen:
  • Ein #Jugendparlament, damit junge Menschen sich einbringen können, und den Spaß, aber auch die Mühen der Politik erleben
  • Einen #Seniorenrat um die Erfahrungen und besonderen Bedürfnisse der älteren Generation zu nutzen und zu berücksichtigen
  • Ein #Rederecht in Ausschüssen bei persönlichen Eingaben
  • Eine #Fragerunde an den Oberbürgermeister und die DezernentInnen
  • Ein BürgerInnen-Haushalt, damit Geld wirklich da eingesetzt wird, wo die Menschen vor Ort es für nötig halten #EineStadtfüralle
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden